Im Action und Indie Genre gibt es ein neues Spiel mit dem Namen Feed and Grow: Fish. Es wurde von Old B1ood entwickelt und von Greens s.r.o. auf den Markt gebracht. Leider unterstützt es die deutsche Sprache nicht, kann aber nicht nur allein, sondern mit mehreren gespielt werden.

Fressen und gefressen werden, so ist der Kreislauf des Lebens auch im Spiel Feed and Grow: Fish. Hier muss der User andere Fische fressen, damit er größer wird. Zunächst einmal fängt der Spieler im flachen Wasser an, wo er ein kleiner Fisch unter vielen ist. Hier futtert er sich mehr gelangweilt durch die Gegend, bis er größer wird und in tiefere Gewässer vordringen kann. Dort kann er dann auch größere Fische verdrücken, hat jedoch auch mehr Feinde, die es auf seine zarten Filets abgesehen haben. Also heißt es Augen auf, möglichst viel fressen, jedoch nicht gefressen werden.

Im Multiplayer Modus geht es darum, wer schneller wächst und sich gegen seine Konkurrenz durchsetzen kann. Dabei gibt es zwei verschiedene Karten mit je Maximal 10 Level. Auch 10 Fische können hier ausgesucht und angefüttert werden. Dann kann es schon losgehen, aber vorsicht, nicht dass ein anderer plötzlich den eigenen Fisch verspeist und es für den Spieler selber Game over heißt.

Die Entwickler sind mit ihrem Spiel noch nicht am Ende angelangt. Sie verbessern derzeit noch einige Dinge wie den Multiplayermodus. Daher kann davon ausgegangen werden, dass es immer mal Updates geben wird, die jedoch kostenlos heruntergeladen werden können. Immer wieder soll lustiger und neuer Content hinzugefügt werden. Mit der Zeit auch weitere Level, die für den Singleplayer sicher sehr interessant werden dürften. Das Spiel ist sehr farbenfroh gestaltet worden und kann durchaus auch von Kindern gespielt werden, ohne das diese irgendwelchen Schaden nehmen.

Schreibe einen Kommentar